35 Jahre Don Bosco Club Ausgabe 47 der Eintracht Szene

10. Dezember 2010

35 Jahre Don Bosco Club

von Karl-Heinz Höchtl

Am Sonntag, dem 1. Februar 2009 konnte der Don Bosco Club, Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche aus dem Raum Borbeck, auf sein 35jähriges Bestehen zurückschauen.

Der Todestag Don Boscos (eigentlich der 31. Januar, in unserer Pfarre wird aber immer am darauf folgenden Sonntag Seiner gedacht) wurde zum Anlass genommen, das Jubiläum gebührend zu feiern.

clip_image002Die heilige Messe, zelebriert vom Essener Weihbischof Ludger Schepers in Verbindung mit den Salesianern Don Boscos, fand in der Pfarrkirche St. Johannes Bosco, unter Teilnahme vieler Besucher und Ehrenamtlichen des Clubs, statt. Zu den Fahnenabordnungen gehörte auch das Banner unseres Vereins, getragen vom Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden des Gesamtvereins, Axel Barkmin und Karl-Heinz Höchtl.

Im Anschluss an die Messe fand im Don Bosco Club eine kleine Jubiläumsfeier statt, in der Heimleiterin und 1. Vorsitzende unseres Vereins, Susanne Bier, sowie der neue Direktor Pater Joachim Aretz, die Grußworte sprachen.

Danach hatten die Beiden Gelegenheit verdiente Ehrenamtliche mit Verdienstmedaille und Urkunde auszuzeichnen. Unter ihnen waren auch unser ehemaliger Schatzmeister und heutiges Ehrenmitglied, Hans Stapelmann. Ein weiteres Ehrenmitglied unseres Verein, und heute noch aktiver Jugendkassierer, Gerd Liebisch erhielt diesen Orden. Ebenso seine Frau Christa.

Des Weiteren wurden geehrt: Johanna Schwarz, Ruth Hoft und Bernhard Dyga, der allerdings nicht anwesend sein konnte.

clip_image004

Die geehrten Mitglieder mit Weihbischof Ludger Schepers (hinten links), Direktor Pater Joachim Aretz (vorne links) und der 1. Vorsitzenden Susanne Bier.

Nach einer Aufführung des Braek-Dancers aus unserer Abteilung der Don Bosco Dancer, fand die „[all]gemeine Schlacht am Büffet“ statt. Man konnte wieder wählen zwischen Erbsensuppe mit Würstchen und Nudeln mit Tomatenmark. Auf jeden Fall schmeckte beides sehr lecker.

clip_image006Der Arbeitskreis „Jubiläum“ hatte wieder für zahlreiche Aktionen für Kinder und Jugendliche gesorgt.

Die Rallye im Haus, mit zehn Spielen der besonderen Art, erfreute nicht nur die Herzen der Kinder.

Aber das Alles war nichts, gegen die Einweihung des Boxraumes, oder wie Susanne Bier es ausdrückte: „Wir haben einen Raum geschaffen zum Abbau der Aggressionen der Jugendlichen“.

Die Sportstätte war noch nicht eingeweiht, da wurde sie schon von den Jugendlichen in Beschlag genommen.

clip_image008

Die Einweihung mit einem entspannten Direktor der, so glaube ich, auch gerne die Boxhandschuhe übergezogen hätte.

Zwei erfahrene Trainer zeigten anschließend den Kindern und Jugendlichen, wie man richtig boxt. Viele jugendliche Clubbesucher an deren coolen Sprüche man schon gewohnt ist, waren bereits nach zehn Minuten konditionell am Ende. Als dann auch noch Liegestützen angesagt waren, wollte so mancher doch lieber Halma spielen.

Leider waren diesmal wenige Besucher aus unserem Verein vertreten. In der Spielstraße intrigiert waren Axel Barkmin und seine Frau Gaby, beide aus dem Hauptvorstand, sowie unser Ehrenmitglied Hans Stapelmann und seine Frau Edeltrud.

Schade, dass nicht mehr Mitglieder den Weg zur Wolfsbankstr. gefunden haben, denn es hatte sich gelohnt vorbeizukommen.

So sei zumindest denen gedankt, die die Fahne der DJK Eintracht Borbeck dort vertreten haben.

Wie man auf dem Bilde sieht, im wahrsten Sinne des Wortes, hat es Axel getan. Er stand nicht nur eine Stunde in der Kirche eisern hinter der Fahne, nein auch beim Festakt hielt er diese hoch.

clip_image010

Unser Fahnenträger Axel Barkmin mit Direktor Joachim Aretz (links) und Weihbischof Ludger Schepers.

Für diejenigen die dieses Fest verpasst haben, ein Tipp: Auch im nächsten Jahr gedenken wir wieder den Todestag des heiligen Don Boscos am 31. Januar

Zur Erinnerung:

Unser Namenspatron Giovanni Melchior Bosco, wurde am 15.08.1815 in Becchi bei Turin geboren, und starb am 31.01.1888 in Turin. Er war der Apostel der verlassenen Jugend.


Schreibe einen Kommentar

Die nächsten Spiele

Trainingszeiten